Verbandsliga Brandenburg Nänner

Saison 2020/21

1. Spieltag - 12.09.2020

Auftaktspiel

gewonnen, genau wie in der vorigen Saison. Auch das ganze Spiel lief ziemlich ähnlich ab, wie im vorigen Jahr - Senftenberg spielte exakt die gleiche Kegelzahl, wir machten unsere Sache ein bisschen besser. Aufgrund gesundheitlicher Probleme ging ich diesmal nicht an den Start, sondern überlies meinen Platz dem Käpt'n Jürgen. Der ist zu Beginn der neuen Saison gut drauf und konnte seinen Gegner durch konstanteres Spiel in die Schranken weisen. Heiko erzielte ebenfalls seinen Mannschaftspunkt gegen den U18-Spieler Erik, der überhaupt nicht mit unserer Bahn zurecht kam. Der Mitteldurchgang verlief ausgeglichen: Olli machte seinen Punkt über 3 gewonnene Sätze, Heinz verlor sein Spiel, obwohl er insgesamt mehr Kegel erzielt hatte. 3 Mannschaftspunkte und ein komfortabler Vorspung konnten an den Schlussdurchgang übergeben werden. Den bestritten Torsten und Sven, der in dieser Saison fest in unserer Mannschaft gemeldet ist. Torsten kam überhaupt nicht zurecht und schaffte es, auf 2 Bahnen 11 Fehlwürfe zu machen. Dann erlöste ich ihn von seinen Leiden und spielte den Durchgang zu Ende. Der Punkt ging trotzdem an Senftenberg. Sven spielte hervorragend auf und erzielte die Bestleistung der Partie - 540 Kegel. Damit ließ er seinem Gegner keine Chance und machte unseren Sieg komplett. Wir sind zufrieden und Senftenberg kann diese Niederlage hoffentlich wie im letzten Jahr als Weckruf betrachten.

Fazit des ersten Spiels: man kann auch unter Coronaeinschränkungen spielen, die speziell auf unserer großen Anlage mit üppigen Umkleide- und Duschräumen nicht so krass sind, aber Spass sieht anders aus - 3 bis 4 Stunden Maske tragen ist alles andere als lustig.

Thomas Specht