Verbandsliga Brandenburg Nänner

Saison 2020/21

2. Spieltag - 19.09.2020

spannend bis zum letzten Wurf

Auch das zweite Spiel sollte fast eine Kopie des Vorjahres werden. Obwohl wir in dieser Saison mit 7 Stammspielern gemeldet sind, waren zu diesem Spiel nur 5 an Bord. Wir borgten uns René aus der Dritten aus, aber dazu später. Die Startpaarung war diesmal Thomas und Jürgen. Jürgen setzte sich gegen den stärksten Spieler des Gegners, konnte aber trotz eines guten Ergebnisses den Mannschaftspunkt nicht erzielen. Dafür gelang das mir diesmal. Nur den ersten Satz musste ich abgeben. Nach der ersten Runde stand es also 1:1 mit einem kleinen Vorsprung für uns. Im Mitteldurchgang gingen Vater und Sohn Bartscheck an den Start und machten beide ihre Sache super. Heiko gewann seine ersten drei Sätze und weigerte sich dann, 555 zu spielen. René musste mehr kämpfen, aber das machte er ganz hervorragend. Auf der Schlussbahn behielt er die Nerven und konterte seinen Gegner aus: 3:1 Punkte und knapp 40 Kegel Vorsprung für uns. Der Schlussdurchgang musste es also richten. Olli konnte leider nur einen Satz gewinnen, blieb aber mit der Kegelzahl auf Augenhöhe. Torsten wechselten wir ja im ersten Spiel nach schwachem Start aus, aber das ging diesmal mangels Auswechselspieler nicht. Er krampfte sich also durch das Spiel. Sein Gegner verletzte sich im zweiten Satz und der Einwechselspieler ging kalt auf die Bahn und konnte aus dem besch... Restbild, das ihm Jan hinterlassen hatte, nicht mehr viel machen. Die dritte Bahn lief dann deutlich besser für ihn und unser Vorsprung schmolz dahin. Das Spiel war schon fast gekippt, aber dann zerschoss sich Jürgen Sando kurz vor Schluss ein Bild und so blieben grade mal 2 Kegel Plus für uns übrig.

Wir haben jetzt aus 2 Spielen 4 Punkte - eine schöne Bilanz. Falls alles weitergeht (es gibt schon coronabedingte Ausfälle in der Staffel), spielen wir wie im Vorjahr zu Hause gegen Zechin. Die sind momentan gut drauf, das wird also nicht leicht für uns.

Thomas Specht